Kontakt

Herrenberger Str. 9
72202 Nagold
Tel. 0 74 52 / 84 83 0
Fax 0 74 52 / 84 83 -20
info@frauenaerzte-nagold.de

Sprechzeiten
Mo, Di 8.00 - 19.00 Uhr
Mi. Do, Fr 8.00 - 18.00 Uhr

Unsere Praxis in Altensteig: Poststraße 33
72213 Altensteig
Tel. 0 74 53 / 91 03 56 5

Der Mutterpass

Der Mutterpass ist ein mehrseitiges, mit Schutzumschlag versehenes Dokument, das aussieht wie ein kleines Heft. Hierin trägt der Arzt alle Daten ein, die er in Zusammenhang mit der Schwangerschaft erhebt. Der Mutterpass wird vom Arzt ausgestellt und der werdenden Mutter ausgehändigt. Sie sollte ihn zu allen Untersuchungen - ob bei ihrem Frauenarzt, der Hebamme oder im Krankenhaus - mitbringen. Auch nach der Geburt sollten Sie den Pass aufbewahren. Die eingetragenen Daten und Befunde sind einerseits für eine erneute Schwangerschaft nützlich. Zudem ist das Heft so konzipiert, dass es Platz für die Dokumentation von insgesamt zwei Schwangerschaften lässt.

Nachfolgend finden sie den Mutterpass und die Bedeutung der Eintragungen Seite für Seite erklärt. Insbesondere die Abkürzungen bereiten medizinisch Unbewanderten oftmals Kopfzerbrechen. Sie sollen hier allgemeinverständlich erläutert werden.

Blutgruppe, Rhesusfaktor, Rötelntiter

Seite 2 im Mutterpass

Auf dieser Seite finden sich Daten zur Untersuchung der Blutgruppe und des Rhesusfaktors zwecks Bestimmung einer möglichen Blutgruppenunverträglichkeit zwischen Mutter und Embryo.
  • Blutgruppenzugehörigkeit
  • Antikörper-Suchtest
  • Röteln-HAH-Test

Infektionskrankheiten

Seite 3 im Mutterpass

Es gibt eine Reihe von Krankheitserregern, die das Kind im Mutterleib oder nach der Geburt gefährden können. Um eine Ansteckung vermeiden bzw. rechtzeitige Maßnahmen zum Schutz des Kindes einleiten zu können ist es wichtig, zu wissen, ob die Mutter eine dieser Erkrankungen auf das Kind übertragen könnte.

Vorangegangene Schwangerschaften

Seite 4 im Mutterpass

Schwangerschaftsverlauf, Beratung

Seite 6 im Mutterpass

Besondere Befunde im Schwangerschaftsverlauf

Gravidogramm

Seite 7 und 8 im Mutterpass

Hier werden alle Untersuchungen, die im Verlauf der Schwangerschaft gemacht werden, übersichtlich eingetragen. Die erste Spalte wird auf die Eintragung des Untersuchungsdatums verwendet. In die Spalten 2 und 3 werden das angenommene und - falls es nötig wird - die korrigierte Schwangerschaftswoche (SSW) eingetragen. Der Eintrag 15 + 3 würde dabei bedeuten, die Schwangerschaft befindet am dritten Tag der 16. Woche.

Besonderheiten zu den Katalogen A. und B.,
Stationäre Behandlungen,
Cardiotographische Befunde

Seite 9 im Mutterpass

Ultraschalluntersuchungen

Seite 10 und 11 im Mutterpass

Ultraschall-Kontrolluntersuchungen nach Anlage 1b

Seite 12 im Mutterpass